Mittwoch, 27. August 2008

Schon ein paar Tage fertig ...

Juchhuuuu ... es ist geschafft: mein erstes Biscornu ist fertig!!!! Es liegt hier schon ein paar Tage, aber ich kam mal wieder mit den Fotos nicht in die Pötte ;-)

Das Katzenmuster für die Vorderseite habe ich hier gefunden und ein bissel angepasst ...


... die Rückseite habe ich passend dazu selber 'entwickelt' ... mit Bleistift und viiiiel Radiergummi auf Karopapier *grusel*.


Damit unsere Radiergummis nun nicht mehr so leiden müssen, hat meine bessere Hälfte sich hingesetzt und mir ein 'kleines' Progrämmelchen gebaut bzw. baut es noch nach meinen Wünschen weiter ;-) , so dass die nächsten Stücke dann am PC entstehen können *freu*

Montag, 18. August 2008

Nach einer Nachtschicht ...

... kann ich sagen: isch habe fertig :-)


Noch nicht perfekt, für ein Erstlingswerk aber brauchbar und gar nicht soooo schrecklich wegen der Zählerei, wie ich das beim Auspacken gedacht hatte.

Sonntag, 17. August 2008

Nix genäht ...

Auf Föhr war irgendwie der Wurm drin.
Ich hatte zwar alles für die Bären eingepackt,
aber gemacht habe ich nichts :-(

Dafür hatte es mich anderweitig gepackt ... ich habe gestickt :-)


Noch ist der kleine Bär etwas kopflos,
aber das wird sich bald ändern :-)))

Wieder zu Hause ...

Irgendwie hat uns auf der Heimfahrt der Regen verfolgt ... immer wieder pladderte es wie aus Eimern. Dafür konnten wir dann abends dieses tolle Naturschauspiel beobachten:

Nachreichung ... Miniurlaub Föhr, die Sechste


Am letzten Tag hatte der Himmel leider die Schleusen geöffnet, erst am späten Nachmittag wurde es besser, so dass wir wenigstens nochmal auf die Strandpromenade wollten.

So zeigte sich uns dann der Himmel vom Steg zur Promenade hin:

Ein versöhnlicher Abschluß :-))))

Nachreichung ... Miniurlaub Föhr, die Fünfte

Halbwegs brauchbares Wetter lockte uns dann nach Utersum ... hier fanden wir eine tolle Neuerung vor:


... und diesen Ausblick hatten wir dann von der schönen neuen Bank:





Während wir den Wolkenflug beobachteten, tobte Fabian mit einem Flummi am Deich lang:


Nachreichung ... Miniurlaub Föhr, die Vierte

Endlich schaffte es die Sonne mal, die Temperatur etwas in die Höhe zu schrauben ... Strand- und Postkartenwetter :-)


... aber eigentlich kein Schwimmwetter, was Fabian aber nicht hinderte, sein frisch erworbenes Bronzeabzeichen auch im Meer zu testen ;-))) Allerdings hatten wir weder Wechselwäsche noch Handtücher mit ... Andreas stürmte zum Quartier, um fehlendes zu holen und ich hatte nichts besseres zu tun, als mein schlotterndes Sturmkind zu fotografieren:


Danach wurde er schnell in eine warme Jacke gewickelt, alles zusammen geräumt und ruckzuck Andreas entgegen gelaufen ... Fabian hat es gut überstanden ;-)))

Nachreichung ... Miniurlaub Föhr, die Dritte

Lieblingsbeschäftigungen:

Hotspot suchen ;-)))

Beute machen ...
Beute bespielen auf dem Lieblingsplatz :-)))

Meine Lieblingsbeschäftigung ... das Ganze dokumentieren :-)

Nachreichung ... Miniurlaub Föhr, die Zweite

Am zweiten Tag waren wir dann beim Hafenfest. Hier hatten wir Gelegenheit, diesen Seenotrettungskreuzer zu besichtigen:




Hier entstand dann auch endlich mal wieder ein Foto von Fabian und mir, denn sonst bin ich ja meist hinter und nicht vor der Kamera.
















Fabian hat sich alles genau angesehen und war ganz begeistert ...

















... besonders, als dieser nette junge Mann uns genaustens Radar, Kompass, Drehscheiben u. ä. erklärt hat! Man beachte ... auch Seebären mögen Bären (über dem Bildschirm) :-))))

Nachreichung ... Miniurlaub Föhr, die Erste

Nach der ganzen Werkelei an der Fassade haben wir uns ein paar Tage abgesetzt und unsere Lieblingsinsel Föhr besucht. Zwar hatten wir diesmal nicht so ein Glück mit dem Wetter, aber Föhr ist immer wieder schön.

Gleich nach Ankunft wurde die Insel neu erobert und dabei konnten wir beobachten, wie ein Reetdach gedeckt wurde:


Es ist toll, wie aus den einzelnen Bündeln eine geschlossene Decke entsteht.

Samstag, 16. August 2008

Mondfinsternis

Heute habe ich mir einen steifen Nacken geholt ;-) ... beim Beobachten der Mondfinsternis.

Immerhin ist mir gegen 22.00 Uhr eine halbwegs brauchbare Aufnahme gelungen:

Samstag, 2. August 2008

Ein Drei-Streifen-Haus ;-)

... genau das haben wir jetzt. Hinten gelb, die Giebelseite (noch) in schmuddelgrau-weiß und vorne G E L B !!!


Das dunkle Braun von Fenstern, Haustür und Vordach harmonieren wunderbar mit der gelben Fassade ... sogar die Garage sieht jetzt gut aus:


Jetzt fühlt sich auch ein Admiral an der warm wirkenden Fassade wohl und legt hier nach der Mahlzeit auf unserem Sommerflieder ein Putzpäuschen für seinen Rüssel ein:


Wir sind sehr froh, dass wir nicht aufgegeben haben nach einer Möglichkeit zu suchen, die Lotuseffektfarbe doch noch gelb einzufärben, ohne eben genau dieses Abperlen zu zerstören :-)

Freitag, 1. August 2008

Geschafft ...



... die schrecklichste Arbeit liegt nun endlich hinter mir ... Fassade abbürsten *grusel*

Feine Staubteile ... unter anderem vom Schleifen der ganzen Holzteile (Fenster, Vordach ...), aber auch sowas wie kleine Flechten und Spinnweben mußten runter, damit die Farbe auch wirklich gut und lange hält. Also wurde geschrubbelt, was das Zeug hält.

Das war die Pflicht und nun kommt die Kür - endlich G E L B :-)
Related Posts with Thumbnails