Samstag, 30. Juni 2012

Horn-Bad Meinberg spinnt ...

... und wir waren dort dabei :-D Da mich aber die Eindrücke mal wieder völlig übermannt haben, gibt es jetzt nur ein Beutebildchen:

Stricknadelspitzen, zusätzliche Seile, Machenmarkierer ... Garn (Alpaka/Seide/Kaschmir) für ein Projekt  ... und ... tataaaaaa ... eine wunderbare neue Tibetan-Spindel von Cusco ... habe ich auf der Rückfahrt sogar schon angesponnen!!!

Wunderschönes Restwochenende für Euch :-)
.

Dienstag, 26. Juni 2012

Spinnerei ...

... hatte ich schon ein paar Tage nicht mehr, also kommen jetzt gleich zwei Bildchen für diese Rubrik ;-)

Zum einen hat mein Hausholzwurm aus einem mißlungenen Versuch, Handkarden zu bauen, nach einigen Gesprächen, wie und was und überhaupt, jetzt kleine Karden gebastelt. Guckt mal ... die sind doch wirklich süß, oder?

Nadelflächen sind jeweils 13 x 9 cm ... die Mini-Rolags sind dann so ca. 15 cm lang. Ich bin ganz hin und wech ... die kleinen Karden sind natürlich auch total leicht ... 195 g bringt eine auf die Waage. Im Gegensatz dazu wiegt eine von den Großen mal locker über 420 g :-D

Zum Zweiten habe ich mal ein bissel gezwirnt ... hatte da noch einen Rest rumliegen, der nicht vorne und nicht hinten reichte ... also hab ich mit dunkelblauem Merino von der Kone 'gemischt' und dabei ist jetzt dies entstanden:

Farblich ist weiß, gelb, grün und verschiedene Blautöne in dem weichen Merinoseidemix vertreten und die Anstrickerei hat schon gut Spaß gemacht ... hmmm ... was es werden soll???? Nun ja ... ein Tuch halt ;-) Mehr weiß ich selber noch nicht ... ach doch ... es sind jetzt 94 g mit 260 Metern ... also wieder so ein Weniglauflängenkandidat und ich verzweifele langsam beim Finden von Mustern für diese Miniknäulchen.

Schönen Restdienstag für Euch :-)
.

Sonntag, 24. Juni 2012

Wenig Lauflänge ...

... hat auch das nächste Knäulchen und so versuche ich wieder, aus dem vorhandenen die bestmögliche Kleinigkeit zu werkeln. Keine Ahnung, was und/oder wieviel das ist ... jedenfalls ist es mit Glitzerangelina und navajoverzwirnt. Habe jetzt etwas mehr als die Hälfte schon verstrickt und die Mittellinie hat etwas mehr als 30 cm ... reicht also, um einen zu tiefen Jackenausschnitt auszufüllen ;-)


Irgendwie ist mein Versuch, das Geglitzer von diesem Angelina einzufangen, doch kläglich gescheitert ... das Garn hat verschiedene Grüntöne und das Geglitzer ist leuchtend grün ... sehr schön eigentlich, leider ein bissel kurz das Garn ...

Soooooo ... und dann möchte ich doch endlich mal Danke sagen ... für Eure tollen Ideen und Kommentare und überhaupt ... weil Ihr immer wieder zu Besuch kommt, um mein Gewerkel zu begucken ... ohne Euch hätte ich nur halb soviel Spaß an der ganzen Sache ... DANKE SCHÖÖÖÖÖÖÖÖÖN *wink*


Schönen Wochenstart für Euch :-)
.

Samstag, 23. Juni 2012

Die Sonne ...

... hat sich doch tatsächlich eben mal gaaaaaaanz kurz sehen lassen und ich hatte nix besseres zu tun, als mit der Kamera rauszustürmen, um schnell ein paar Bildchen vom streifigen Tüchlein an der Spannwand zu machen - und jetzt müßt Ihr eine Lawine von Fotos ertragen :-D

Im Ganzen!
Bunte Streifen ... jeder ist anders :-)
Auch am Flügel ...
... oder an der Spitze :-)

Bunte Grüßles fürs Wochenende für Euch :-)
.

Freitag, 22. Juni 2012

Es reicht ...

... wohl gerade so eben, das Garn von dem Ministrang mit 199 Meter Lauflänge. Jedefalls bin ich jetzt mit der Spitze fertig und bei der ungeliebten Abhäkelei angekommen:

Ein kleines Stückel mehr als die Hälfte fehlt noch und dafür sollte der Garnrest im Hintergrund dann wohl noch reichen :-) Das Tüchlein ist kuschelweich und mir gefällt es sehr ... die Kante ist das altbekannte Muster Feather and Fan in kleiner Ausführung und entgegen meines ersten Gedankens dann doch mit dem bunten, handgesponnenen Garn gearbeitet. So kann ich wirklich fast bis zum letzten Meter das Gekuschel verstricken :-)

Maße gibt es, wenn es an der Spannwand hängt ...

Schönes Wochenende für Euch :-)
.

Montag, 18. Juni 2012

Ein neues Gestricksel ...

... habe ich auf meinen Tuchnadeln ... allerdings ... ich weiß noch nicht wirklich, was das am Ende gibt ;-) Ein Ministrang von gerade mal 199 m Lauflänge hatte mir meine Spinnfreundin Anke zugesteckt ... mit einem genial schönen Farbverlauf, aber eben sehr wenig Länge. Lange lag der kleine Strang hier nun rum, ich habe ihn immer wieder gestreichelt - ist Neuseelandlamm und kuschelig weich - aber irgendwie wollte mir nix einfallen. Am Wochenende hatte ich dann in meinen Resten etwas gesucht und mein Blick fiel auf den Rest Sockenwolle von den Gustavversuchen ... jaaaaaaaaaa ... das ist es ... damit probiere ich jetzt mal rum und bin bisher so weit gekommen:

Ich hoffe, dass ich damit jetzt ein ganzes Tuch gestalten kann ... welche Spitze ich dann dranstricken werden, kann ich noch nicht sagen ... mal gucken, was da noch an Ideen in meinen Kopf hüpfen und wie weit ich mit den 199 Meterchen komme ... bin aber auch Vorschlägen gar nicht abgeneigt *wink*

Einen tollen Wochenstart für Euch :-)
.

Sonntag, 10. Juni 2012

Der zweite Versuch ...

... ist vielversprechend und am Anfang habe ich sogar noch daran gedacht, Fotos zu knipseln:

Hier hatte ich mit dem gelben Kontrastgarn begonnen, 10 Reihen gestrickt, dann immer 1 M auf die nächste gehängt, eine übersprungen ... das ergibt dann die Lochreihe für die Mäusezähnchen ... wieder 10 Reihen gestrickt und nun hänge ich gerade die Maschen hoch, um das doppelte Bündchen zu bekommen ...

Hier bin ich am Beginn der Ferse ... die hintere Hälfte der Nadeln ist hochgezogen, also stillgelegt, an den vorderen stricke ich die verkürzten Reihen für die Bumerangferse :-)

Und dann war ich so beschäftigt mit Faden um die Nadel schlingen, andere Seite Nadel stilllegen, dass ich das Bilder machen völlig vergessen habe ... *uupps*

Aber eines habe ich dann trotzdem noch ... ein Vergleichsbildchen zwischen der Elefantensocke und der jetzt gestrickten:

An der neuen Socke oben hängt noch das Anschlagssäckchen dran, es war dann doch schon wieder heftig spät ... ähm ... früh :-D

Die Socke ist inzwischen rausgelöst und die Spitze habe ich auf ein Nadelspiel genommen ... da stricke ich jetzt von Hand eine Spitze dran ... beim nächsten Paar werde ich dann auch die Spitze auf der Maschine versuchen :-)

Was mir jetzt noch nicht so richtig gefällt ... die Ferse ist lockerer geworden als der Rest der Socke und ich weiß nicht, warum das so ist ... vielleicht, weil so viele Gewichte beim Stricken dranhängen? Erstmal werde ich als Übung jetzt alles genauso stricken, wie bei der oberen Socke ... ich möchte die Reproduzierbarkeit testen. Danach werde ich wohl bei der Ferse mal die Maschengröße verändern ... also etwas kleiner stellen, vielleicht ist damit das Problemchen ja schon gelöst :-)

Vielen Dank für Eure anfeuernden Kommentare ... da kann ich ja gar nicht anders, als durchzuhalten ... ;-)

... und so schiebe ich hier jetzt (14.00 Uhr) schnell noch ein Fertigbildchen der ersten tragbaren Socke rein:


Wie gesagt ... ähm ... nee, ja, eigentlich geschrieben ... die Spitze habe ich mit der Hand drangestrickt, weil ich zu ungeduldig war :-)

Schönen Sonntag für Euch :-)

Samstag, 9. Juni 2012

Üben ist jetzt ...

... angesagt!!! Nachdem gestern die Teile aus dem Wellnessbad wieder zurück waren, wurde das Gustavchen in Windeseile wieder zusammengebaut und dann gleich mal ein paar Runden probegedreht ... nun ja ... es ging nicht wirklich gut *jaul* So eine Kordel ist doch schon was anderes, als dann die kompletten Nadeln zu belegen. Irgendwie paßte nix ... die am Vortag so schön eingestellte Spannung ... jetzt war das auf einmal viel zu stramm ... die Wolle, die sich am Vortag noch wunderbar stricken ließ ... jetzt stockte Gustavchen und wollte sich nicht kurbeln lassen ... waaaaaaaaaaaaaaah ... Verzweifelung pur *schnüff* Dazu kam noch, dass im Forum jemand geschrieben hatte, dass man so ein Gustavchen nicht so leicht einstellen kann ... uaaah ... wat nu? Aber ... das kann ja nun nicht sein ... gestern noch alles i.O. und nur, weil der Dreck weg ist, verweigert sich das Gustavchen? Nein ... so geht das ja nun nicht! Jetzt wird probiert ... und probiert ... und probiert ... und ... *seufz* ... probiert ... bis an den Rand der Verzeifelung ... probiert ... ... ...

... und iiiiiiirgendwann hatte ich dann eine Einstellungskonstellation, die wenigstens ein mäßiges durchstricken ... ähm ... durchkurbeln einer Reihe zuließ. So habe ich dann ettliches an Zeit nur mit der Suche nach den Einstellungen verbracht ... und was soll ich sagen ... es wurde besser ... und ich mutiger und so habe ich dann Sommersockengarn rausgesucht, vom Kaufknäuel auf ein Selbstwickelknäuel umgewickelt und dabei den Faden über einen Parafinring laufen lassen ... am Notebook zum xten mal das Video angesehen, wie man was nun zu tun und zu lassen hätte ... und dann ... losgekurbelt :-)

Nun ja ... schön ist was anderes ... aber immerhin ... diese Elefantenteilsocke (so hat mein Junior dieses Wunderteil genannt) ist dabei jetzt entstanden und ich bin megastolz *kicher*


Jaja ... lacht ruhig, aber ich bin schon recht zufrieden ... die passenden Einstellungen gefunden (wenn auch erst wirklich richtig bei der Sohle), ein doppeltes Bündchen mit (nicht ganz) geglückten Mäusezähnchen (in Ermangelung der kurzen Nadeln kann ich den Ribber ja noch nicht nutzen und entsprechend ist ein Rechts-links-Bündchen nicht möglich), eine nette Probebumerangferse und ... tataaaaaa ... eine passende Sohle! Ich finde, das ist doch schon ganz ordentlich für den ersten Versuch, oder? :-D

Schönes Wochenende für Euch :-)
.

Donnerstag, 7. Juni 2012

Von meinem Gustav ...

... klemmt jetzt hier nur noch ein Gerüst:

Die restlichen Teile sind auf dem Weg zum Wellnessbad :-D Ich bin gespannt, wie das Gustavchen dann aussehen und laufen wird ...

... und wenn dann die neuen Nadeln ankommen, kann ich hoffentlich gleich loslegen *freu*

Für die einen schönen Feiertag, für die anderen einen tollen Donnerstag :-)
.

Mittwoch, 6. Juni 2012

Für die Reinigung ...

... wollte ich vorhin den Zylinder und den Ribber von meinem Gustav abbauen und konnte es mir nicht verkneifen, wenigstens mal schnell eine Kordel zu kurbeln:

Leider konnte ich nicht ohne Blitz knipsel ...

... aber auch mit entstehen manchmal reizvolle Bilder ;-)

Bei der ganzen Aktion mußte ich dann allerdings feststellen, dass Gustav durch sein doch recht hohes Gewicht eine etwas dickere Platte benötigen wird, als die dünne Holzplatte unseres Eßtisches ;-)

Ich freue mich jetzt schon auf Kurbelstunden an diesem schönen Maschinchen und danke nochmal der guten Fee :-)

Schönes Bergfest für Euch :-)
.

Montag, 4. Juni 2012

Klara

... hatte heute nochmal Fototermin auf der Terrasse, jetzt mit aufgesetzter LazyKate und sämtlichen Spulen:

Und weil ich schon etwas gesponnen habe, gibt es dazu auch ein Spulenbild:

Ganz fein und dabei doch total kuschelig ist der Faden aus BFL und wie man deutlich sehen kann ... ich vergesse noch das Umhängen. Ich habe tatsächlich mal wieder Häufchen gesponnen, die sogar umgekippt sind, weil ich völlig in Gedanken war :-)

Schönen Wochenstart für Euch :-)
.

Sonntag, 3. Juni 2012

Wünsche ...

... hat man im Leben viele ... manche kommen und gehen einfach, einige kommen und gehen in Erfüllung, ein paar hat man in einer Phase, andere wieder bleiben sehr lange ... und dann ... ja, dann kommt eine liebe, gute Fee und auf einmal geht ein über Jahre bestandener Wunsch in Erfüllung.

So etwas ist mir widerfahren ... in Form einer Spinnfreundin, die mir eine Glückwunschmail schickte mit einer riiiiiiesigen Überraschung ... sie würde sich von einer ihrer beiden Sockenstrickmaschinen trennen wollen und fragte mich nun, ob ich eventuell Interesse hätte. Was für eine Frage ... und wiiiie ich Interesse hatte!!! Und so wurde ganz schnell ein Termin vereinbart ... am 2. Juni fuhren wir nach Essen und holten mein Gustavchen ab ... juchhuuuuuuuuuujubelfreu :-)

Diese Gustav Nissen Sockenstrickmaschine ist nun bei mir eingezogen:

Ist das nicht ein Traum? Für mich ganz sicher ... und dann auch noch einer, der in Erfüllung gegangen ist :-)

Und als wenn das nicht schon genug wäre ... nein ... es gab noch einen zweiten Wunsch, der auch durch die gute Fee in Erfüllung ging. Eine kleine, zweifädige Ziege ist zusammen mit Gustavchen auch noch mit von Essen zu mir gezogen. Darf ich vorstellen? Klärchen in Aktion:

Allerdings fehlt hier auf dem Foto noch die LazyKate mit drei weiteren Spulen ... die waren noch in der Reisekiste verstaut, aber ich konnte nicht abwarten, mußte uuuuunbedingt anspinnen und dabei gab es dann gleich dieses Bildchen ...

Ich danke meiner guten Fee, die für mich an diesem Wochenende ganz sicher Überstunden geschoben hat ;-)

Schönen Sonntag für Euch alle :-)
.
Related Posts with Thumbnails