Freitag, 8. Mai 2009

Ribbel, ribbel, ribbel ...

Ich wollte gerne einen Möbiusschal stricken ... puh, da habe ich mich aber schwer getan. Trotz meiner früheren Erfahrung mit Kunststrickerei mußte ich erkennen, dass ich gar nix weiß *schluck*

Maschen aufgenommen, Nadel verprummelt wie für den Möbius notwendig, weiter Maschen aufgenommen ... waaah ... nicht mehr zählbar. Also alles wieder runter, neu aufgeschlungen, Nadel verschlungen, weiter aufgenommen, ordentlich mitgezählt (es handelt sich nur um 432 Maschen auf einer in sich gerehten 120cm-Rundstricknadel), Muster angefangen ... um nach drei Reihen festzustellen, dass wieder irgendetwas nicht stimmt ... Muster paßt nicht übereinander *jaul*

Tja, normal hätte ich jetzt alles in die Ecke geschmissen ... diesmal habe ich lieber eine Nacht drüber geschlafen und dann noch einmal alles aufgeribbelt ... neu aufgeschlungen (hatten wir das nicht schon einmal?) ... verschlungen, brav mitgezählt, Muster angefangen ... ich wagte es ja kaum noch zu glauben, aber diesmal hat es wirklich geklappt *jippiiiiiiiih*

Es handelt sich um Phänomen/S aus dem Buch 'Ajour, Lace ... oder einfach nur Löcher' ... das Muster und die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten haben es mir einfach angetan. Jetzt bin ich gespannt, ob es wirklich zu einem guten Ende kommt ...
.

Keine Kommentare:

Related Posts with Thumbnails