Montag, 7. März 2011

Den Kampf mit ...

... Knoten habe ich aufgenommen, als ich mir für meine obligatorischen Entspannungssocken ein Knäuel LanaGrossa aus dem Schrank gefischt habe. Bei selbstmusternder Wolle ist das ein Graus, besonders, weil ich ja immer erpicht bin, gleiche Socken zu fertigen *grmpf* 3 Knoten waren zu überwinden in der ersten Socke, entsprechend viele Fäden habe ich schon vernäht. Toi, toi, toi ... ab Mitte war dann endlich knotenfrei:

Es scheint mir doch trotzdem halbwegs gelungen mit der Gleichheit :-)

Einen schönen Wochenstart für Euch :-)
.

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Hallo Salue,

das mit den vielen Knoten ist aber ärgerlich.

Mittlerweile reklamiere ich solche Wolle direkt beim Hersteller - meist mit Erfolg.

Wünsche dir viel Spaß beim Entspannungsstricken.

Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

Sabine/Dino-Bären hat gesagt…

Knoten in der Wolle? Puh, wie ärgerlich! Aber sie sehen so schön aus und vor allem gleichmäßig!

LG Sabine

katerchen hat gesagt…

5 Knoten dürfen in einer GUTEN Wolle sein..alles was drüber ist,ist erst ein Qualitätsmangel..

finde das ist eine Frechheit..50Gramm und fünf Knoten
LG vom katerchen aus der SONNE

Kunzfrau hat gesagt…

Mich ärgern die Knoten auch immer! Aber das mnit den 5 Knoten, die zulässig sind, habe ich auch schon gehört. Ich finde es trotzdem ärgerlich!

Gruß Marion

Lydias strick- und malseite hat gesagt…

Solche Knoten in der Wolle nerven mich auch immer.
Trotz allem sind dir die Socken wunderbar gelungen,TOLL

LG Lydia

Wonni hat gesagt…

Ui, da hätte ich mich aber auch ordentlich geärgert! In Sachen Rapport bin ich auch ne Pingeluschi, da kann man Knoten gar nicht gebrauchen.
Aber ist Dir ja super gelungen, das auszugleichen.
Das werden hübsche Socken!

Dir einen tollen Start in die Woche!

LG
Wonni

lidia hat gesagt…

Die Socken sind so schön anzusehen und da ist jeder Knoten zu viel! Drück Dir die Daumen für mehr Qualität und angenehmes Stricken. Liebe Grüße von Diana

Related Posts with Thumbnails