Freitag, 16. Dezember 2011

... und nochmal Zuwachs :-)

Ich war ja schon ganz kribbelig ... hatte nämlich noch eine Spindel bei Enid Ashcroft eingekauft und die kam und kam hier nicht an. 13 Tage war das gute Stück unterwegs, aber nun ist alles gut ... sie ist dahaaaaaaaaaa:

Eine Tibetan mit passendem Schälchen in Schichten aus wunderschöner, amerikanischer Walnuß und feiner Linde. Das Walnußholz schimmert teilweise wie Perlmutt, aber in Gold ... als wenn Goldstaub im Holz wäre :-) ... *hach* und wieder mal etwas, was ich auf keinem Foto darstellen kann ... :-(

Hier ist es inzwischen um einiges kälter geworden ... heute kamen hier die ersten Schneeflocken dieses Winters vom Himmel. Liegengeblieben ist natürlich nix ... die erreichten nicht mal den Boden, weil es noch zu warm war. Mal gucken, was noch passiert, denn jetzt kühlt der Boden ab ...

Nachtrag:

Ich komme zur Zeit gar nicht zum Spinnen ... ich habe mal wieder eine Strickphase.

Mit der Russian und der Tibetan kann ich noch nicht umgehen ... ich übe noch. Irgendwann sollen dann ganz feine Garne darauf entstehen ... Seide und/oder Kaschmir z. B.

Die Tibetan ist für meine Verhältnisse schwer ... 38 g hat sie und ist damit zur Zeit die schwerste Spindel, die ich besitze. Da sie aber supported gesponnen wird, macht das nichts ... bringt halt mehr Schungmasse mit :-)

Schönen Abend noch und eine ruhige Nacht für Euch :-)
.

Kommentare:

Anke hat gesagt…

Sie sieht wunderschön aus.
Wie schwer ist sie denn? Im Moment spinn' ICH lieber am Spinnrad. In welchen Situationen oder welche Faser spinnst du mit der Handspindel?

Liebe Grüße Anke

Toby hat gesagt…

Ich finde deine Spindeln immer wieder ganz toll - leider habe ich davon nun mal überhaupt keine Ahnung. Sorry! Aber schön aussehen tun sie allemal und wenn ich wohl dieses Hobby hätte, würde ich auch gerne diese Teilchen haben wollen.
Ich wünsche dir einen schönen 4. Advent und
liebe Grüße
Toby

SusiKnitchicks hat gesagt…

Ich hatte nur eine Spindel und bin ehrlich - nix für mich.

Viel Spass mit dem neuen Teil.

LG Susi

SaLü hat gesagt…

Ganz ehrlich? Meine erste Spindel habe ich auch in die Ecke geworfen ... war doof, ich kam gar nicht klar. Dann kam das erste Spinnrad, damit Übung im Ausziehen und damit Wissen und Geduld ... und die erste leichtere Spindel. Und siehe da, jetzt klappte das auch :-)

Manche können ganz schnell spindeln, andere nie und noch wieder anderen geht es wie mir ... erstmal den Ablauf verstehen lernen, dann klappt es auch mit der Spindel :-)

Grüßles
SaLü

Related Posts with Thumbnails