Donnerstag, 10. Mai 2012

Gitte

So heißt ein Schaf von Petra, in das ich mich schon zu Lammzeiten verliebt hatte, quasi gleich nach der Geburt und das ich über Fotos, die ich immer wieder von der Besitzerin bekam, das erste Lebensjahr begleiten durfte. Wie es so der Lauf der Zeit will ... Gitte ist nun erwachsen und wurde letzte Woche das erste mal geschoren. Und ich? Ich sitze hier jetzt glückselig vor meiner ersten eigenen Rohwolle ... der halben Gitte ;-)

Petra hat mit mir netter Weise geteilt ... eine Hälfte hat sie behalten, die andere ist im Karton zu mir gereist und nicht nur ich habe mich darüber gefreut:

Das Wollmonster schob die Schnautze immer weiter rein, so dass ich leider nicht mehr knipseln konnte, sonst hätte er womöglich noch die Wolle gefressen ... Rettung war da wichtiger ... von Hund und Wolle ;-)

Als ich dann anfing, den Bottich mit Wasser zu füllen, war das Wollmonster eh nicht mehr zu sehen ... es könnte ja sein Badewasser sein *kicher*


Petra, ich danke Dir ... für die vielen Bilder im Laufe des Jahres, fürs immer wieder an mich denken ... und Dir und Gitte für die wunderbare Wolle. Ich bin ganz glücklich :-)

Einen schönen Donnerstag noch für Euch :-)
.

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Hallo SaLü,

gern geschehen :)

Viel Spaß mit der Gitte-Wolle...

Sonnige Grüße aus der Eifel - Petra

Ricolina hat gesagt…

Die Badewolle sieht klasse aus! :))

Viel Freude beim Verspinnen!

Liebe Grüße
Andrea

dachbodenspinner hat gesagt…

Viel Spaß mit der Kuschelwolle. Ich habe auch Wolle von Petras Schafen hier, die noch auf Verarbeitung wartet! Sie ist richtig schön.

Liebe Grüße
Sabine

Dorfgeheimnisse hat gesagt…

Auch wenn es ne Menge Arbeit ist, macht es doch Spaß und es lohnt sich später doch.
... wir sitzen doch alle irgendwie im selben Boot...
Schönes Woend.
LG
Ute

Related Posts with Thumbnails